Seniorenstudium

Immer mehr ältere Menschen haben den Wunsch nach Weiterbildung – ob zum Beispiel für ihre berufliche Tätigkeit oder für ein bürgerschaftliches Engagement. Um lebenslanges Lernen zu ermöglichen, bieten viele Universitäten ein Studium für Seniorinnen und Senioren. Hier können die Studierenden aus verschiedenen Seminaren, Vorlesungen und Veranstaltungen wählen.

Hochschule oder anderer Anbieter Adresse
Freie Universität Berlin Kaiserswerther Str. 16/18
14195 Berlin
Humboldt-Universität zu Berlin Unter den Linden 6
10099 Berlin
pro seniores. Verein zur Förderung der Seniorenuniversität Berlin e. V. Friedrichstr.95
10117 Berlin
Technische Universität Berlin Straße des 17. Juni 135
10623 Berlin
Universität Freiburg
Freiburger Akademie für Universitäre Weiterbildung
Abteilung Wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Freiburg
Universitätsstraße 9
79098 Freiburg
Universität Heidelberg Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Akademie für Ältere Heidelberg gGmbH Bergheimer Straße 76
69115 Heidelberg
Karlsruher Institut für Technologie Kaiserstraße 12
76131 Karlsruhe
Universität Konstanz 78457 Konstanz
Eberhard Karls Universität Tübingen Geschwister-Scholl-Platz
72074 Tübingen
Universität Stuttgart Keplerstraße 7
70174 Stuttgart
Universität Mannheim Schloss
68131 Mannheim
Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU) Schlossplatz 4
91054 Erlangen
Ludwig-Maximilians-Universität München Geschwister-Scholl-Platz 1
80539 München
Universität Augsburg Universitätsstraße 2
86159 Augsburg
Universität Würzburg Sanderring 2
97070 Würzburg
Universität Potsdam Am Neuen Palais 10
14469 Potsdam
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder), Große Scharrnstraße 59
D-15230 Frankfurt (Oder)
Weiterbildungszentrum an der BTU Cottbus-Senftenberg Erich-Weinert-Straße 1
03046 Cottbus
Universität Bremen
Akademie für Weiterbildung
Postfach 330 440
28334 Bremen
Uni Hamburg
Zentrum für Weiterbildung
Schlüterstr. 51
20146 Hamburg
Uni Kassel
Gasthörerprogramm / Seniorenstudium
Universitätsplatz 12
34109 Kassel
Uni Gießen
Stabsabteilung Studium, Lehre, Weiterbildung, Qualitätssicherung
Ludwigstraße 23
35390 Gießen
Uni Frankfurt am Main
Universität des 3. Lebensalters
Senckenberganlage 31
60325 Frankfurt a.M.
Universität Rostock
Rostocker Seniorenakademie
Parkstraße 6
18057 Rostock
Universität Greifswald 17487 Greifswald
Carl von Ossietzky Universität Oldenburg
Center für lebenslanges Lernen (C3L)
Ammerländer Heerstr. 114-118
26129 Oldenburg
Leibniz Universität Hannover
– Gasthörendenbüro –
Schloßwender Straße 7
30159 Hannover
Technische Universität Braunschweig Universitätsplatz 2
38106 Braunschweig
Uni Münster
Studium im Alter
Georgskommende 14
48143 Münster
Uni Köln
Koordinierunggstelle
Habsburgerring 1
50674 Köln
Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Universitätsstraße 1
40225 Düsseldorf
Technische Universität Dortmund August-Schmidt-Straße 4
44227 Dortmund
Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn Regina-Pacis-Weg 3
D-53113 Bonn
Ruhr-Universität Bochum
Zentrale Studienberatung
Universitätsstraße 150
44801 Bochum
Universität Bielefeld
STUDIEREN AB 50
Universitätsstraße 25
33615 Bielefeld
Uni Mainz
Zentrum für wissenschaftliche Weiterbildung (ZWW)
Forum universitatis I
55099 Mainz
Universität Koblenz · Landau Universitätsstraße 1
56070 Koblenz Metternich
Universität Trier Campus der Generationen
54286 Trier
Universität des Saarlandes 66123 Saarbrücken
Uni Leipzig
Wissenschaftliche Weiterbildung/Fernstudium
Nikolaistraße 6-10
04109 Leipzig
Dresdner Seniorenakademie Wissenschaft und Kunst Lingnerplatz 1
01069 Dresden
Seniorenkolleg an der TU Chemnitz 09107 Chemnitz
SENIORENKOLLEG
der Martin-Luther-Universität
Halle-Wittenberg
Franckeplatz 1
06110 Halle
Otto-von-Guericke-
Universität Magdeburg
Studieren ab 50
Zschokkestraße 32
39104 Magdeburg
Europa-Universität Flensburg
Gaststudium
Campus 1b
24943 Flensburg
Christian-Albrechts-Universität zu Kiel
Geschäftsstelle Allgemeine Wissenschaftliche Bildungsangebote
Olshausenstr. 75
24118 Kiel
Friedrich-Schiller-Universität Jena
Studierenden-Service-Zentrum
Fürstengraben 1
07743 Jena
Universität Erfurt Nordhäuser Straße 63
99089 Erfurt
Weiterbildungszentrum der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg Berliner Tor 5
20099 Hamburg
Georg-August-Universität Göttingen
Universität des Dritten Lebensalters
Waldweg 26
37073 Göttingen
Technische Universität München Arcisstraße 21
80333 München
Katholische Universität
Eichstätt-Ingolstadt
85071 Eichstätt
Universität Regensburg
Studentenkanzlei
93040 Regensburg
Universität Passau Innstraße 41
94032 Passau
RWTH Aachen Templergraben 55
52062 Aachen

Barrierefrei studieren

Ein Leben mit Behinderung unterscheidet sich in vielerlei Hinsicht nur wenig von einem Leben ohne Behinderung. Dort wo es unterschiedliche Bedürfnisse gibt, muss man individuelle Unterstützung ermöglichen mehr…

Soziale Arbeit Fernstudium KostenDie Kosten im Fernstudium

Das Fernstudium Soziale Arbeit ist leider nicht billig. Denn je nach Anbieter, Qualität und Dauer des Fernstudiums können Kosten in Höhe von über zehntausend Euro entstehen mehr…

soziale Arbeit fernstudium Bachelor
Bachelor Fernstudium der Sozialen Arbeit

Das Bachelor-Fernstudium der Sozialen Arbeit schafft einerseits ein grundlegendes Verständnis der sozialen Arbeit. Zugleich ist das Fernstudium berufsorientiert. Das bedeutet mehr…

soziale Arbeit fernstudium masterMaster Fernstudium der Sozialen Arbeit

Für vielen Menschen ist es ein Traumberuf, sich um Menschen zu kümmern, denen es schlechter geht als ihnen selbst. Sie möchten Menschen helfen, die auf die schiefe Bahn geraten sind. Sie möchten mehr…

Soziale Arbeit im Fernstudium & Kosten

In den letzten Jahren machte ein neuer Studiengang an vielen Fernhochschulen und Universitäten von sich reden: Das Studienfach Soziale Arbeit richtet sich an alle Studenten, die in ihrer späteren Berufstätigkeit im sozialen Bereich tätig sein wollen: Ganz gleich, ob es um Familienberatung und Familienbetreuung, Altenbetreuung, soziale Arbeit mit Jugendlichen und Kindern, Drogenberatung und Drogenprävention oder um die Flüchtlingshilfe geht – die Berufsfelder für Menschen, die Soziale Arbeit studiert haben, sind vielfältig.

Auch wer bereits im sozialen Bereich tätig ist, kann durch das Fernstudium der Sozialen Arbeit eine weitere Qualifikation erlangen, die bessere Jobs mit höherem Gehalt und verantwortungsvollen Aufgaben ermöglicht.

Für viele Menschen, die sich sozial engagieren wollen, schafft der Studiengang die notwendigen Voraussetzungen. So ist es kein Wunder, dass Soziale Arbeit bei vielen Menschen ganz oben auf der Wunschliste der Studienplätze steht. Ganz nebenbei profitiert auch die Gesellschaft davon: Denn endlich wird soziales Engagement auf das Fundament einer guten Ausbildung gestellt.

Soziale Arbeit Fernstudium – Die Inhalte

Das Fernstudium der Sozialen Arbeit ist sehr umfassend. Alle Bereiche der praktischen Tätigkeit im Sozialwesen stehen auf dem Lehrplan. In den Fächern Sozialwissenschaft, Psychologie, Pädagogik und Ethik werden die Grundlagen der Sozialen Arbeit beleuchtet.

Einführungen in die rechtlichen Problemlagen und in die Sozialwirtschaft stehen ebenfalls auf dem Lehrplan. Im Gegensatz zum klassischen Studium der Sozialwissenschaften steht beim Fernstudium der Sozialen Arbeit stets die Praxis im Mittelpunkt des Interesses. Die Methodik der Sozialarbeit und die Angewandte Sozialwissenschaft neben daher viel Raum im Fernstudium ein.

Im anschließenden Masterstudiengang werden die Grundlagen vertieft. Darüber hinaus können gezielte Schwerpunkte gesetzt werden. Ganz nach Interesse und späterer Berufsperspektive kann im Rahmen des Master-Fernstudiums die Kinder- und Jugendhilfe, die Familien- oder die Altenarbeit, die Klinische Soziale Arbeit, die Gemeindepsychiatrie oder die Bildung in der Sozialen Arbeit in den Mittelpunkt gestellt werden.

Voraussetzung für das Fernstudium der Sozialen Arbeit

In der Regel wird der Bachelor-Studiengang Soziale Arbeit von Fachhochschulen angeboten. Voraussetzung ist daher mindestens die Fachschulreife, die durch eine Kombination aus schulischer Bildung und Berufsausbildung erworben werden kann. Beim Studium an der Universität wird hingegen meist das Abitur bzw. die Allgemeine Hochschulreife vorausgesetzt.

Die Hürden für das Studium an Fachhochschule und Universität sind also durchaus hoch. Doch damit genug: Die große Beliebtheit des Studienganges Soziale Arbeit führt zu einer so großen Zahl an Interessenten, dass die gewöhnlichen Hochschulen nicht alle Bewerber aufnehmen können.

In der Regel unterliegen die Studiengänge einer Zulassungsbeschränkung in Form eines Numerus clausus (NC). Nur gute und sehr gute Schulnoten ermöglichen das Studium.

+++ Wichtig! Im Fernstudium ist das anders. Die Fernhochschulen verzichten bewusst auf einen NC. +++

Soziale Arbeit auch ohne Abitur studieren?

Für alle Menschen ohne Abitur und Fachhochschulreife gibt es einen anderen Weg, das Fernstudium der Sozialen Arbeit zu beginnen. Die meisten Fernhochschulen können sich eigene Voraussetzungen zur Aufnahme von Studenten festlegen. Bei vielen Fernhochschulen ist das Soziale Arbeit Bachelor Fernstudium schon möglich, wenn eine Berufsausbildung im sozialen Bereich und eine umfangreiche Berufserfahrung von mindestens drei Jahren vorliegen.

Auch Menschen, die sich nach der Ausbildung zum Meister oder zum Betriebswirt weiter gebildet haben, erfüllen in der Regel alle Voraussetzungen, um das Studium aufnehmen zu können. Mit dem Bachelor-Abschluss ist wiederum die Voraussetzung geschaffen, einen Master-Studiengang zu belegen.

Anbieter für das Soziale Arbeit Fernstudium im Bachelor

Zur Zeit gibt es zwei renommierte Fernhochschulen, die ich euch für das Fernstudium der Soziale Arbeit empfehlen möchte. Doch Achtung: Manchmal taucht eine andere Bezeichnung auf. So kann an der Apollon Hochschule Sozialmanagement studiert werden – inhaltlich entspricht der Studiengang aber dem Angebot anderer Hochschulen unter dem Namen Soziale Arbeit.

Gut und günstig ist beispielsweise das Studium an der IUBH Bad Honnef, das schließlich mit dem Titel »Staatlich anerkannte(r) Sozialarbeiter(in)« abgeschlossen werden kann.

Anbieter für das Soziale Arbeit Fernstudium im Master

Das Bachelor-Fernstudium ist berufsqualifizierend angelegt. Das bedeutet, dass es für die spätere Berufstätigkeit ausreichend ist, den Bachelor-Abschluss zu machen. Immer mehr Menschen streben jedoch den Master-Abschluss an, weil damit nicht nur ein vertiefendes Studium einhergeht, sondern auch bessere Karrierechancen verbunden sind. Auch der Master kann im Rahmen eines Fernstudiums absolviert werden.

Dazu bietet sich vor allem das Fernstudium im MAPS Verbund an. Hinter dieser Bezeichnung verbirgt sich ein Zusammenschluss von 4 Hochschulen (FH Potsdam, Hochschule Fulda, Hochschule Koblenz und Hochschule RheinMain). Gemeinsam haben sie Programme erarbeitet, in denen Studenten berufsbegleitend zum Master-Abschluss mit verschiedenen Schwerpunkten geführt werden.

Kosten für das Soziale Arbeit Bachelor & Master Fernstudium

Im Rahmen eines Fernstudienganges zur Sozialen Arbeit müssen in der Regel Studiengebühren bezahlt werden. Die Höhe der Studiengebühren ist von Anbieter zu Anbieter sehr unterschiedlich. An staatlichen Fernhochschulen beträgt die Gebühr wenige Tausend Euro. An privaten Hochschulen schlagen das Bachelor- und das Master-Fernstudium jeweils mit 11.000 € bis 14.000 € zu Buche.

Das mag auf den ersten Blick sehr teuer erschienen, doch bei genauerer Betrachtung relativiert sich der Eindruck. Denn erstens werden die Gebühren in Raten bezahlt, sodass die monatliche Belastung nur wenige Hundert Euro beträgt. Dafür erhalten die Studierenden nicht nur umfangreiches Unterrichtsmaterial, sondern zugleich eine intensive Betreuung durch Tutoren. Bei preiswerten Angeboten wird oft am Material und bei der Betreuung gespart. Das kann den Studenten bei der abschließenden Prüfung teuer zu stehen kommen.

Neben den Studiengebühren müssen weitere Kosten berücksichtigt werden. So sehen alle Fernstudiengänge einige wenige Präsenzveranstaltungen vor, an denen die Studenten persönlich teilnehmen müssen. In der Regel finden diese Veranstaltungen am Ort der Hochschule statt, sodass die Studierenden für die Kosten von Unterkunft und Verpflegung aufkommen müssen.

Für die abschließenden Prüfungen fallen zudem am Ende des Studiums Gebühren von rund 650 € an, die nicht durch die Studiengebühren abgedeckt sind.

.
5 (100%) 4 votes